Internationale Platzbespielung

Der Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh fördert die kooperative europäische Kulturarbeit. Im Rahmen der Platzbespielung öffentlicher Gütersloher Plätze werden Projekte mit Künstler/innen aus Europa durchgeführt.

 

In diesem Jahr hat die Küsntlerin Nirgül Kantar vom 1.07. bis 14.07.19. insgesamt 6 Künstler/innen aus 4 verschiedenen Ländern (England, Dänemark, Türkei, Polen) nach Gütersloh eingeladen. Zu Beginn waren sie auf dem Isselhorster Kirchplatz künstlerisch tätig. Am Freitag 12. und Samstag 13.07. arbeiteten sie dann auf dem Theodor-Heuss-Platz in der Innenstadt. Hierzu waren alle Gütersloher Künstler/innen eingeladen sich zu beteiligen und den Platz mit Leben und Kunst zu füllen und mit den Künstler/innen ins Gespräch zu kommen.

 

Folgende Künstler/innen sind beteiligt:

1. Steven Furse, Malerei (England) (http://masterfurse.com/)

2. Jess Gill, Skulptur/ Installation (England) (https://www.youtube.com/watch?v=tFtgsaYnqk4)

3. Richard Holmes, Graffiti (Dänemark) https://www.urbanartist.dk/

4. Oguz Koc Kece, Textilkunst (Türkei)

5. Canay Kilit Kifci, Textilkunst (Türkei)  (https://www.etsy.com/shop/Feltbycanay)

6.  Andrzej Duda, Holzbildhauer (Polen)

 

Richard Holmes gestaltete die Rückwand der Sporthalle des Evangelisch-Stiftischen-Gymnasiums mit einem Graffiti, dieses wurde inspiriert von Zeichnungen der Schüler/innen des ESG.

 

Organisation: Nirgül Kantar-Dreesbeimdieke

In Kooperation mit: Stadt Gütersloh Fachbereich Kultur

 

Fotos © Jürgen Hilbert