Weitere Projekte Kultureller Bildung

in Gütersloh

Wie im städtisches Gesamtkonzept für Kulturelle Bildung in Gütersloh verankert, wurden und werden bereits neue Projekte kultureller Bildung vom Fachbereich Kultur und Sport mit lokalen Kulturakeuren gemeinsam umgesetzt.

VOM WUNDERN

UND VERSTEHEN

 

Ein theaterpädagogisches Projekt zur vertieften Sprachbildung und Integration im Rahmen der Integrationskurse an der VHS Gütersloh.

Das Projekt wurde von Claudia Biber vom T.R.I.P. -Theater erfolgreich durchgeführt.

Über die Kopplung dieses Theaterprojektes an die Integrationskurse gelingt es, gleichermaßen Frauen und Männer zu erreichen und Themen des gesellschaftlichen Miteinanders spielerisch zu erörtern.
Darüber hinaus bietet das Projekt die Möglichkeit, theaterpädagogische Angebote kennenzulernen, Vorbehalte abzubauen, sich neue Wege der Kommunikation und auch Integration zu erschließen.

 

EIN INKLUSIVES THEATERPROJEKT FÜR JUNGE MENSCHEN IN GÜTERSLOH

 

Gemeinsam mit der Bethel regional und der VHS Gütersloh wird ein inklusives Theaterangebot für junge Menschen in Gütersloh geschaffen. Dies wird in den Sommerferien 2019 durchgeführt.

DIE KITA TANZT

 

In diesem Projekt tanzen die Tanzpädagoginnen der Tanzschule Sport&Ballett Neumann mit Kleingruppen der Kita Englische Straße und schulen so spielerisch die Bewegungsabläufe der Kinder.

JUGENDLICHE PEERGUIDES FÜR STADTRUNDGÄNGE

 

In Kooperation mit dem Stadtmuseum, Stadtarchiv, der Anne-Frank- Gesamtschule und der Volkhochschule werden Jugendliche zu Peerguides ausgebildet, um selbst Stadtrundgänge für Gleichaltrige anzubieten.

 

 

STADTBESETZUNG GÜTERSLOH

In Kooperation mit dem Kultursekretariat NRW Gütersloh
setzt der Fachbereich Kultur und Sport der Stadt Gütersloh Kunstprojekte im öffentlichen Raum um. Durch diese Urban-Art Projekte werden Passanten zu Teilnehmern und Kunstbetrachtern. Weitere Informationen zur Stadtbesetzung finden sie hier.