Ein Kulturi für die Kulturelle Bildung in Gütersloh

Aus Gesprächen mit der Gütersloher Künstlerin Karin Wolf, entstand die Idee der kulturellen Bildung in Gütersloh ein Gesicht zu geben. So beauftragte der Fachbereich Kultur der Stadt Gütersloh eine Gruppe Kinder der Overbergschule, sich ein Wesen zu überlegen, das den Kindern zeigt, wo sie Projekte kultureller Bildung erleben können.

Noch vor den Sommerferien überlegten sich die 9 Kinder in einem Workshop mit der Gütersloher Künstlerin Karin Wolf eine Figur für die Kulturelle Bildung in Gütersloh. Aus den verschiedenen Zeichnungen entschieden sich die Kinder schließlich für das Kulturfabelwesen von der neunjährigen Inga: KULTURI, das als Freund und Helfer den Kindern die Kultur in Gütersloh zeigt und mit ihnen tolle Kultur-Abenteuer erlebt:

 

„Kulturi ist ein Kulturfabelwesen und kommt aus dem Kulturland. Es tanzt, singt, liest und malt sehr gerne. Es wohnt im Eingang der Stadthalle Gütersloh, wo man es gerne besuchen darf.“

 

In der letzten Woche der Sommerferien hat dann Karin Wolf mit Casper, Lisa-Marie und Emily Kulturi als Figur plastiziert und diese angemalt. Zu finden ist Kulturi nun im Eingangsbereich der Stadthalle Gütersloh.

Die Grafikerin Barbara Schneider gestaltete ein Key Visual aus dem Entwurf der Kinder, das nun der Öffentlichkeit zeigt, wo Projekte Kultureller Bildung zu erleben sind.  Kulturi wird auch einen Platz auf dem ABC-Plakat für Gütersloh erhalten, das der Verein „Neue Wege des Lernens e. V.“ an alle Erstklässler in Gütersloh verschenkt. Passend dazu hat der Verein eine App entwickelt, die zu den einzelnen Buchstaben genaueres erklärt und so spielerisches Lernen mit neuen Medien vermittelt.



weitere Fotos vom Bau des Kulturi