Strategische und Operative Ziele

Kulturentwicklungsplanung ist kein Selbstzweck. Es ist eine Investition in die Zukunft aufbauend auf dem Dialog mit der Öffentlichkeit, mit Institutionen, Kulturaktiven, Bürgerinnen und Bürgern.

Strategische Ziele

  • Sichtbarmachung von Potenzialen der lokalen Kulturszene und - infrastruktur
  • Definition der Herausforderungen
  • Analyse der Bedürfnisse und des Bedarfs
  • Abwägung von Zieldefinitionen, deren strategische Bündelung
  • Koordination der Aktivitäten auf interdisziplinärer Ebenen
  • Bündelung der Kompetenzen
  • Definition von Zukunftsvisionen
  • Verpflichtungserklärungen

Operative Ziele

  • vertiefte Evaluation von Projektstrukturen und Angeboten
  • Unterstützung bei der Erstellung individueller kultureller Bildungsprofile der Kulturaktiven
  • Schärfung des Kulturellen Stadtprofils durch Definition von Einzelzielen: "Stärkung der Partizipation an Kultureller Bildung in Gütersloh"
  • Förderung und Stärkung der Netzwerkarbeit und Kommunikation
  • Förderung und Ausbau von Bildungspartnerschaften
  • Initiierung und Begleitung eines Arbeitskreises "Kulturelle Bildung Gütersloh"
  • Gewinnung von Kulturbeauftragten in Institutionen, Kindertageseinrichtungen und Schulen
  • Entwicklung eines Kulturförderplanes und entsprechender Richtlinien, die Planungssicherheit und Verbindlichkeit schaffen.