Aktuelle Ausschreibungen, Preise und

Fördermöglichkeiten Dritter

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Ausschreibungen, Preise und Fördermöglichkeiten von externen Programmen.

 

Weitere Fördermöglichkeiten, die sich speziell durch die Corona-Pandemie ergeben finden Sie hier.

 

Alle Angaben zu den Terminen und Fristen stehen unter Vorbehalt. Bitte informieren Sie sich immer direkt auch bei den Stiftungen und Institutionen, ob die Termine aktuell sind.

 


Informationsveranstaltung zur Fortsetzung des Tanzpakts Stadt-Land-Bund

 

Das Förderprogramm Tanzpakt Stadt-Land-Bund wird in den Jahren 2021 – 2025 fortgesetzt. Neben der Weiterentwicklung der bestehenden Pilotprojekte können auch neue Vorhaben gefördert werden. Am 06.05.2021 startet das Antragsverfahren für die 3. Förderrunde. Antragsfrist ist der 20.08.2021. In einer bundesweiten Online-Veranstaltung am 6. Mai 2021 wird über das Programm und die aktuelle Ausschreibung informiert.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Webinare: Corona-Hilfen für Künstler*innen bis Sommer 2021 


Der Kulturrat NRW reagiert auf die große Nachfrage nach Beratung bezüglich der unterschiedlichen Corona-Hilfsprogramme und bietet bis zum Sommer 2021 wöchentlich Webinare an. Die Online-Workshops beschäftigen sich mit den Corona-Hilfen von Bundes- und Landesregierung für freischaffende Künstler*innen aller Kultursparten.

 

Mehr Informationen und Termine gibt es hier.

__________________________________________________________________

 

Stipendienprogramm „Auf geht’s!“
Landesregierung setzt erfolgreiches Stipendienprogramm für freischaffende Künstler*innen fort

 

Die Landesregierung stellt zusätzlich weitere 90 Millionen Euro für die Fortsetzung des Programms „Auf geht’s!“ für freischaffende Künstlerinnen und Künstler zur Verfügung und ermöglicht damit erneut 15.000 Stipendien für den Zeitraum April bis September.

 

 

Ausführlichere Informationen finden Sie hier.

_________________________________________________________________

OWL Kulturakademie

 

Die OWL Kulturakademie ist ein jährlich stattfindendes Weiterbildungsformat vom OWL Kulturbüro und richtet sich speziell an Kulturschaffende und -akteure.
In diesem Jahr finden insgesamt vier Workshops zu den Themen Projektanträge, Projektmanagement, Diversität und juristische Beratung für Vereine statt, sowie eine Infoveranstaltung zum Thema Kosten- und Finanzierungspläne.

Hier geht es zu den Workshops und zur Anmeldung.

___________________________________________________________________

 

Webinar: Künstlersozialkasse

Die Künstlersozialkasse bietet kostenfreie Webseminare zur Künstlersozialversicherung und Künstlersozialabgaben an.

Die Termine sind sehr beliebt und auf eine maximale Teilnehmerzahl begrenzt

 

Alle Informationen zu allen Terminen und der Anmeldung finden Sie hier

 

__________________________________________________________

 

GWK Förderpreis Musik

Preise für Musiker*innen bis 27 Jahre

 

Die Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V. (GWK) vergibt im Jahre 2021 zwei Förderpreise für Musik an junge Musiker*innen, die nicht älter als 27 Jahre sind. Voraussetzung ist, dass sie überdurchschnittliche Leistungen erbringen und eine Verbindung zu Westfalen-Lippe vorweisen können.

Bewerbungsschluss für diese Kategorie ist Freitag, der 09. Juli 2021 (Poststempel).
Detaillierte Informationen gibt es auf der
Website der GWK

___________________________________________________________________

 

Sonderprogramm „Heimat“

 

Die Landesregierung hat ein Sonderprogramm „Heimat“ zur Unterstützung von Vereinen und Verbänden während der Corona-Lage aufgelegt. Da die Herausforderungen weiterhin bestehen, wurde die Laufzeit des Sonderprogramms bis Mitte 2021 verlängert.

Eine Antragstellung ist bis zum 31. Juli 2021 ausschließlich online möglich.

 

 

Hier geht es zu weiteren Informationen und zum Online-Antrag

___________________________________________________________________

 

„Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

Förderung außerschulischer spiel- und medienpädagogischer Bildungsangebote

 

Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das BMBF außerschulische Angebote der kulturellen Bildung. Lokale Akteur*innen setzten Projekte für Kinder um, die einen eingeschränkten Zugang zu Bildung haben. Spielmobile e.V. förderte in diesem Rahmen spiel- und medienpädagogische Bildungsangebote unter dem Titel „bildungsLandschaft im Wohnumfeld spielend erforschen, gestalten und aneignen“.

 

Worauf bei der Ideenfindung, Projektplanung, Beantragung und Durchführung besonders zu achten ist, können Sie hier nachlesen.

 

Die beantragte Gesamtsumme muss mindestens 9.940 Euro betragen. Die maximale Gesamtsumme, die pro Jahr und Bündnis beantragt werden kann, liegt bei 50.000 Euro.

 

Die Anträge müssen fristgerecht über das Antragssystems Kumastra eingereicht werden.

 

 Die Fristen für das Jahr 2021 sind die folgenden: 1.Mai 2021, 1.Juli 2021, 1.September 2021, 1. November 2021

 

___________________________________________________________________

 

 

 

10. Westfälische Kulturkonferenz

Hybride Veranstaltung vom 3. bis 7. Mai 2021

 

Die 10. Westfälische Kulturkonferenz wurde 2020 Corona bedingt abgesagt. Vom 3. bis zum 7. Mai 2021 soll die Konferenz nachgeholt werden. Es soll an dem hybriden Konzept und an dem Programm grundsätzlich festhalten werden; allerdings wird das Team zur Sicherheit digitale Varianten für die analogen Teile der Konferenz entwickeln, die im schlimmsten Fall zum Einsatz kommen, damit die Konferenz nicht noch einmal verschoben werden muss.

Weitere Informationen gibt es hier.

___________________________________________________________________

 

Tafel macht Kultur

Projekte gesucht

 

Als Programmpartner vom Bundesprogramm „Kultur macht stark“ bringt die Tafel Deutschland im Projekt „Tafel macht Kultur“ Kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche an die Tafel. Das Projekt richtet sich an sozial, finanziell und bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 18 Jahren. Für das Projektvorhaben wird ein Bündnis aus mindestens drei lokalen, zivilgesellschaftlichen Akteuren gebildet. Im Programm muss eine lokale Tafel am Bündnis beteiligt sein. Einer der Bündnispartner*innen übernimmt die Antragstellung. Das Projekt ist außerschulisch, die Teilnahme erfolgt freiwillig. Im Programm sollen insbesondere Projekte gefördert werden, die im weitesten Sinne tafelrelevante Themen wie Ernährung, Umwelt und/oder Nachhaltigkeit aufgreifen. Gesamtfördersumme je Antrag: mind. 1.500 EUR und max. 50.000 EUR.

 

Antragsfristen 2021

18.06.2021 (frühester Projektstart: August 2021)

15.10.2021 (frühester Projektstart: Dezember 2021)

 

Das Handbuch „Tafel macht Kultur“ bietet alle Informationen sowie wichtige Hinweise von der Antragstellung über die Förderbedingungen bis zum Verwendungsnachweis.


WestLotto unterstützt NRW-Kultur mit 250.000 Euro

In der Aktion 500x500 für die NRW-Kultur erhalten 500 Künstler*innen je 500 Euro

 

WestLotto legt eine neue Aktion für Künstler*innen, Musiker*innen sowie Performer*innen der verschiedensten Genres aus NRW auf. Damit soll die prekäre finanzielle Situation, in die die gesamte freischaffende Kulturbranche durch die Coronapandemie geraten ist, etwas abgefedert werden. 500 Künstler*innen profitieren von einem Honorar von jeweils 500 Euro netto. Das Gesamtvolumen der Aktion 500 x 500 für die NRW-Kultur beträgt eine Viertelmillion Euro.

 

Die Künstler*innen sind aufgerufen, per Smartphone einen exklusiven Clip für WestLotto zu produzieren, in dem sie sich vorstellen und einen Einblick in ihr Schaffen geben. Vertreter*innen aller künstlerischen Genres können an der Förderung teilhaben. Die einzigen Voraussetzungen sind: Der hauptsächliche Wohn- und Arbeitsort liegt in NRW, und die Kunst ist die Haupteinnahmequelle für die Lebenshaltungskosten. Hobbykünstler*innen und in einem Ensemble Angestellte sind ausgeschlossen.

 

Interessierte melden sich unter der Mailadresse kultur@westlotto.de und können nach einer kurzen Prüfung der Voraussetzungen sofort loslegen.

 

Alle Clips werden für die Öffentlichkeit in der Playlist „Systemrelevant sind wir alle“ im YouTube-Kanal von WestLotto abrufbar sein (www.youtube.com/westlotto) und über die weiteren sozialen Medien geteilt. Andreas Kötter, Sprecher der Geschäftsführung von WestLotto: „Angesichts der akuten Notlage vieler Künstler*innen in diesen Zeiten der Corona-Krise nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr. Wir möchten dazu beitragen, dass die lebendige Kunst- und Kulturszene erhalten bleibt und dass die Menschen gerade in dieser Zeit die kulturelle Vielfalt unseres Bundeslandes erleben können.

___________________________________________________________________

 


Erfolgreich Fördermittel einwerben

Tipps und Tricks für das Schreiben von Projektanträgen

 

Förderanträge zu schreiben ist keine Kunst, sondern ein Handwerk, das man lernen kann. Die Stiftung Mitarbeit hat ihren Ratgeber „Erfolgreich Fördermittel einwerben“ komplett überarbeitet. Hier finden Ehrenamtliche und Engagierte zahlreiche Informationen, worauf zu achten ist, wenn man erfolgreich Fördermittel einwerben möchte.

 

https://www.mitarbeit.de/publikationen/shop/erfolgreich_foerdermittel_einwerben/


Online-Plattform "kulturpartnermarkt.de"

Vernetzung von Unternehmen und Kulturschaffenden

 

Die neue Online-Plattform „Kulturpartnermarkt“ möchte Unternehmen und Kulturschaffende zusammenbringen und zudem verschiedene Fördermöglichkeiten vorstellen. Es handelt sich hierbei um eine Initiative des Vereins KIS – Kultur in Scherfede e.V.

 

Oftmals kennen sich verantwortliche Personen beider Seiten gar nicht. Das soll sich mit dieser Plattform ändern, denn dort können sie sich als potentieller Partner für Kulturprojekte registrieren oder ihr Kulturprojekt vorstellen.

 

Der Kulturpartnermarkt ist ein Teilprojekt der „Kulturnützlinge – Digitale Tools für Kulturveranstalter auf dem Land". Interessierte können ihre Angaben über ein Formular einstellen.

 

Nähere Informationen erhalten Sie auf www.kulturpartnermarkt.de.


Onlineplattform „Ehrenamt-Check“

Für jeden das richtige Ehrenamt finden

 

Mit dieser Onlineplattform möchte WestLotto sowohl die gesellschaftlichen Träger in NRW unterstützen als auch den Bürger*innen eine erste digitale Orientierung beim Thema Ehrenamt bieten. Für viele Organisationen und Vereine ist der Ehrenamt-Check bereits ein wertvoller Baustein bei der Suche nach freiwilligen Unterstützern.

 

Mit wenigen Klicks können die User herausfinden, welcher Ehrenamtstyp sie sind. Dabei spielen persönliche Stärken und Fähigkeiten ebenso eine Rolle wie individuelle Wünsche. Wichtige Fragen sind beispielsweise, wie viel Zeit jemand investieren und mit welchen Menschen er oder sie gerne zusammenarbeiten möchte. Mithilfe des Checks bekommt man nicht nur passende Ehrenämter angezeigt, sondern auch mögliche Organisationen und Kontakte zu den richtigen Ansprechpartnern.

 

Zum Ehrenamt-Check gelangen Sie hier: https://ehrenamtcheck.de/